So einfach kann man sein Wunschkennzeichen reservieren!

 

 

Das KFZ-Kennzeichen eines Wagens sagt oftmals viel über seinen Besitzer aus. Wer dabei nichts dem Zufall überlassen möchte, kann sich jetzt sein Wunschkennzeichen reservieren.

Auf langen Autofahrten ist man meist gelangweilt genug. Wenn dann auch noch ein Stau in die Quere kommt, ist es meist aus mit der guten Laune. Doch wo wären wir bloß, wenn uns dann nicht zahlreiche bunte Buchstabenkombinationen aus dem Tief holen würden? Wo wären wir ohne Rosenheimer RO-CKer, Rotenburger ROW-DYs und Bielefelder BI-ERtrinker? Sicherlich um einiges gestresster als sonst. Autokennzeichen interpretieren können wir stets und fast überall. Und mit etwas Fantasie lässt sich überall etwas Lustiges entdecken.

Aber was ist eigentlich mit dem eigenen Kennzeichen? Schließlich wollen wir doch auch unseren Beitrag zur allgemeinen Verkehrserheiterung beitragen. Und wenn nicht das, dann können wir auch andere Nachrichten in diesen wenigen Buchstaben verstecken. Unsere Initialen beispielsweise oder das Geburtsdatum.

 

 

So wird unser Auto zum personalisierten Fahrzeug.

Das Kennzeichen unserer Wahl bekommen wir beim Straßenverkehrsamt. Da jedoch Webseiten und Informationen der Ämter häufig nur schwer durchschaubar sind, gibt es Online-Anbieter, die uns die Suche erleichtern. Über eine Suchmaske gibt man die gewünschten Ziffern und Buchstaben einfach an und automatisch wird überprüft, ob das Kennzeichen dieser Kombination noch zu haben ist. Sollte das der Fall sein, kann man sich direkt sein Wunschkennzeichen reservieren und es innerhalb von wenigen Tagen in Prägung geben.

Sollte das Wunschkennzeichen bereits vergeben sein, ist das jedoch auch kein Problem: Das Handeln von Kennzeichen-Besitzern untereinander ist gesetzlich erlaubt und insofern laden Tauschbörsen zum Stöbern und Handeln ein. Möglicherweise ist der Besitzer des eigenen Traumkennzeichens bereit zum Tausch.

Leider ist die Registrierung des eigenen Wunschkennzeichens nicht ganz umsonst. Bundeseinheitlich wird für die Vorabreservierung derzeit 2,60 € berechnet, für die Zuteilung des jeweiligen Nummernschildes noch einmal 10,20 €. Wer also bereit ist, 12,80 € in sein Wunschkennzeichen zu investieren, dem kann schon bald eine gute Fahrt gewünscht werden.